• Wirtschaftsgilde Veranstaltungen

    Rückblick 2021

Sommertagung: Wendezeit – Leben im Umbruch

26.06. – 04.07.2021, per Zoom

Programm

Samstag        26. Juni: Anreise

Sonntag         27. Juni

10:00 h           Gottesdienst in der Christuskirche mit Pfarrer Christian Wolff

20:00 h           Einführung in die Tagung

Montag           28. Juni

09:00 h           Andacht  mit Pfarrer Wolff

20.00 h           „Krise der Religion als Herausforderung für die Kirche“
                       
Vortrag von Pfarrer Christian Wolff

Dienstag        29. Juni

09:00 h           Andacht  mit Pfarrer Christian Wolff

20.00 h           „Klimawandel als Herausforderung und Chance – Wege zu einer
                        nachhaltigen Gesellschaft“

Prof.Dr.Dr. Ortwin Renn, Direktor des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung, Potsdam

Mittwoch        30. Juni

09:00 h           Andacht mit N.N.

18.00 h           Chillen & Grillen

Entspannter Abend bei Grill, Bier, Wein und guten Gesprächen

Donnerstag   01. Juli

09.00 h           Andacht mit N.N.

20.00 h           „Wasserstoff und der Umbau der globalen Energie- und Verkehrssysteme“

Prof. Dr. André Thess, Direktor des Instituts für technische Thermodynamik (DLR/Universität Stuttgart)

Freitag           02. Juli            

09:00 h           Andacht mit N.N.

20.00 h           „Digital – medial – (a-)sozial: Wie verändern Facebook, Twitter,
YouTube &Co unsere demokratische Kultur?“

Dr. Wolfgang Lieb, Staatssekretär a.D. und Publizist, Köln

Samstag        03. Juli

09:00 h           Andacht mit N.N.

20.00 h           „Leben im Umbruch: Können wir aus den Corona-Erfahrungen lernen?“
Gesprächsabend im Kreis der Tagungsteilnehmer                                           

Sonntag         04. Juli: Abreise


Jahrestagung: Responsible Business – neue Verantwortungsstrukturen fordern uns heraus

18.06. – 19.06.2021, in Bad Boll

Globale Wirtschaft, Lieferketten und Konsumverhalten stehen massiv auf dem Prüfstand. Beschleunigt durch die Pandemie zeichnen sich Umbrüche bereits ab. Klimawandel, Migration und Nachhaltigkeit fordern uns heraus Verantwortung zu überdenken- das gilt für uns alle: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ausgehend vom aktuellen Lieferkettengesetz mit seiner globalen Sorgfaltspflicht für einzelne Unternehmen wollen wir Handlungsräume, Ziele und Grenzen verdeutlichen. Sind es freiwillige Selbstverpflichtungen oder Gesetze die gesellschaftliches Bewusstsein und unternehmerisches Handeln verändern? Verlieren wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und gefährden damit den Sozialstaat? Oder gewinnen wir langfristig durch Werte und neue Verantwortungsstrukturen?
Programm
Freitag, 18.06.2021

14:00

Mitgliederversammlung Wirtschaftsgilde e.V.

16:15

Ankommen in Gruppen, virtuell und real

17:00

Wirtschaftsethische Einführung

Dr. Bernhard Preusche

17:15

Input 1:

Verantwortung von Unternehmen – was ändert sich durch das Lieferkettengesetz?
anschließend: Live-Chat

Maren Leifker
Brot für die Welt,
Referentin für Wirtschaft und Menschenrechte; Expertengremium der Bundesregierung

18:30

Input 2:

Transparente Lieferketten am Beispiel Gold – Praxisbeitrag einer unternehmerischen Selbstverpflichtung
anschließend: Live-Chat

Dr. Philipp Reissert
Geschäftsführender Gesellschafter

C. Hafner GmbH + Co AG, Edelmetall-Technologie

19:30

Abendessen

20:15

Podiumsdiskussion und Schlussstatement: Neue Verantwortungsstrukturen für alle

21:15

Geistlicher Abschluss

Abendmusik (Querflöte u. Piano)

Pfr. Falk Schöller

Dr. Preusche/Lang

Samstag, 19.06.2021

07:30

Morgenandacht

Pfr. Falk Schöller

07:45

Frühstück

09:00

Virtueller und realer Streifzug durch das Gelände der Ev. Akademie Bad Boll: Historische Wurzeln der Sozialen Markt-wirtschaft als Rahmen unternehmerischer Verantwortung

Dr. Preusche und Kollegen

10:45

Moderierter Austausch in Gruppen: Was können wir aus der Geschichte lernen?
Resümee im Plenum

12:15

Ende der Tagung, Gemeinsames Mittagessen


7. Videokonferenz: Strittige Skulpturen im Ulmer Münster

15.04.2021 – Dekan Pfr. E. W. Gohl


6. Videokonferenz: Kirchenkunst und Diskriminierung

14.04.2021 – Herr Pfr. Falk Schöller


Wirtschaftsethik Forum

27.2. – 4.3.2021 (Virtuelles Programm über Zoom)

„Wenn dich morgen dein Kind fragt“ (5. Mose 6,20), dann sollten wir klug antworten können:
Was ist in diesem verrückten Jahr 2020 passiert, was hat sich bewegt, verschoben, verändert – und welche Verantwortung hast du übernommen?
Das Forum Ethik 2021 stellt diese Fragen stellen, für ganz wesentliche Bereiche unserer Gesellschaft. Es geht um Wahrnehmungen und Diskussionen von grundsätzlichen Veränderungen und Verschiebungen in unserer Gesellschaft. Und es geht um unsere Konsequenzen, wie wir gerade jetzt Gesellschaft neu denken und gestalten.
Mit drei Leitbegriffen „solidarisch, verantwortungsvoll, nachhaltig“ benennt die Citykirche Krefeld ihr eigenes Anliegen – und bringt Menschen zusammen.
Unser Anliegen ist: orientiert auf christlicher Grundlage, informiert durch pointierte Impulse, diskutiert auf hohem Niveau und konkret übersetzt in die eigene Lebenswirklichkeit. Das sollte uns auch 2021 gelingen!
Programm

Samstag 27. Februar

  • Individuelle Anreise
  • 19.30

    Sektempfang

  • 20.00

    Verrückt – und welche Orientierung wir brauchen.

    Tagungseröffnung durch Prof. Dr. Georg Lämmlin, Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland, Hannover)

Sonntag 28. Februar

  • 20.00

    Verrückungen für Arm und Reich – Entwicklungsperspektiven in unserer Gesellschaft

    Prof. Dr. Andreas Peichl, Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen, München, im Gespräch mit Prof. Dr. Georg Lämmlin

Montag 1. März

  • 20.00

    Gesundheit und Gerechtigkeit – neue Verteilungen eingeordnet

    Dr. Annegret Schöller, Bereichsleiterin in der Bundesärztekammer, Berlin, im Gespräch mit Prof. Dr. Axel Olaf Kern, Gesundheitsökonom, Hochschule Ravensburg-Weingarten

Mittwoch 3. März

  • 20.00

    Impulse für die Wirtschaftsordnung

    Dr. Ingo Pratorius, Stuttgart, im Gespräch mit Prof. Dr. Georg Lämmlin

Donnerstag 4. März

  • 20.00

    Medien, Werte, Positionierung der Kirchen

    Reinhard Mawick, Chefredakteur und Geschäftsführer von zeitzeichen – im Gespräch mit Pfarrer Falk Schöller, Citykirchenpfarrer Krefeld


5. Videokonferenz: Verhältnismäßigkeit Corona-Maßnahmen

28.01.2021 – Herr Prof. Dr. Oliver Lepsius

Mit Prof. Dr. Oliver Lepsius, Rechtswissenschaftler, Öffentliches Recht und Verfassungstheorie, Universität Münster, bekannt auch durch seine Beiträge 2020 zu Verhältnismäßigkeit und Strategien gegen die Pandemie in der FAZ oder im SWR2-Forum. Sein Thema zum Auftakt unserer Themenreihe:

„Aufgeklärter Diskurs in der Krise: Was das Recht zur Entwicklung einer Corona-Strategie beitragen kann.“

Wir freuen uns auf einen anregenden Impuls für diesen dringend notwendigen Aufbruch und auf lebhafte Diskussionen im Chat mit Ihnen – den aufgeklärten Diskurs zu unserer freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft müssen wir selbst führen!


    4. Videokonferenz: EKD – Zukunft Kirche

    02.12.2020 – Herr Pfr. Wolff, Leipzig

    Thema: EKD-Thesenpapier zur Zukunft der Kirche in Deutschland
    „Kirche auf gutem Grund – Zwölf Leitsätze für eine aufgeschlossene Kirche“

    Impuls-Referent: Thomaspfarrer i.R. Christian Wolff, Leipzig

    In der am 08. und 09. November 2020 (digital) tagenden EKD-Synode zum Thema „Kirche ist Zukunft“ soll u.a. ein Thesenpapier mit dem Titel: „Hinaus ins Weite – Kirche auf gutem Grund. Zwölf Leitsätze zur Zukunft einer aufgeschlossenen Kirche“ diskutiert und verabschiedet werden.  

    Dabei geht es um eine Positionsbestimmung der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die zentrale Frage lautet: Wie wird sich die EKD für die Zukunft aufstellen – angesichts sinkender Mitgliederzahlen, schrumpfender Kirchensteuereinnahmen und damit einer gefühlten oder tatsächlich zurückgehenden gesellschaftlichen Relevanz. Das EKD-Thesenpapier ist überschrieben mit den Worten „Hinaus ins Weite“ (2. Sam 22,20) – doch wie sieht der Weg ins Weite konkret aus ? Was soll, was muss sich ändern ? Wie kann Kirche ihre gesellschaftliche und theologische Relevanz nachhaltig gestalten ?

    Das EKD Thesenpapier finden Sie hier:      https://www.ekd.de/zwoelf-leitsaetze-zur-zukunft-einer-aufgeschlossenen-kirche-60102.htm

    Wir freuen uns auf einen aktuellen theologischen und gesellschaftskritischen Impuls von Herrn Thomaspfarrer i.R. Christian Wolff. Im Rahmen der Herbstexkursion nach Leipzig haben im vergangenen Jahr die Teilnehmer Herrn Wolff gleich mehrfach als engagierten Theologen und begeisternden Diskutanten erleben dürfen. Eine durchaus kritische Einschätzung der Leitsätze zu der von der EKD im Juni vorab herausgebrachten „Vorläuferversion“ mit 11 Thesen finden Sie auf dem Blog von Herrn Wolff unter:
    kirche-auf-gutem-grund-eher-nicht-dafuer-zerstoert-die-ekd-ihre-eigenen-fundamente-einige-anmerkungen-zu-den-elf-leitsaetzen-der-ekd


    Wirtschaftsgilde e.V.

    Mitglied werden

    Willkommen im Dialog – Die Wirtschaftsgilde wurde 1948 von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Recht gegründet, um den Dialog zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche zu begleiten. Auch heute erfordern gesellschaftliche Entwicklungen, Innovationen und Krisen neue Perspektiven. Bringen Sie sich ein, werden Sie Mitglied! Herzlich Willkommen in der Wirtschaftsgilde.